FANDOM


NBA Finals Logo
Bei den NBA Finals 2011 trafen die Dallas Mavericks um den deutschen Super-Star Dirk Nowitzki und das Dream-Team der Miami Heat mit Dwayne Wade und den Neuzugängen LeBron James und Crish Bosh aufeinaner. Dallas gewann am Ende verdient mit 4:2. Dirk Nowitzki wurde zum MVP der Finals gekürt.


ErgebnisBearbeiten

Spiel

Heimmannschaft

Auswärtsmannschaft Ergebnis Top-Scorer
1 Dallas Mavericks Miami Heat 84:92 Nowitzki (27 P)
2 Dallas Mavericks Miami Heat 95:93 Wade (36 P)
3 Miami Heat Dallas Mavericks 88:86 Nowitzki (34 P)
4 Miami Heat Dallas Mavericks 83:86 Wade (32 P)
5 Miami Heat Dallas Mavericks 103:112 Nowitzki (29 P)
6 Dallas Mavericks Miami Heat 105:95 Terry (27 P)

Spiel 1Bearbeiten

Spiel 2Bearbeiten

Spiel 3Bearbeiten

Spiel 4Bearbeiten

Spiel 5Bearbeiten

Nowitzki NBA Finals 2011

Nowitzki beim 3-Versuch







Spiel 6Bearbeiten

Dallas Mavericks NBA Sieger-2011
Das Spiel begann wie fast immer schwach. 9 Punkte Vorsprung hatte Miami. Nowitzki gelangten nur weinige Treffer. Später gelang dann endlich die Führung dank Jason Terry. Die Heats machten plötzlich viele Fehler und Ballverluste, so dass Nowitzki und Co. trotz des Steals von Chalmers im 2nd Quarter eine klare Führung hatten. Doch nach einem Block von Wade und einem 3er Eddie House hatte plötzlich Miami ein Führung. Am Ende gewann Dallas verdient mit 105 : 95.

Meisterfeier, Parade und Besuch im Weißen HausBearbeiten

Mavericks-Parade

Das Sieger-Team bei der Parade












Mehr BilderBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.